Superfood
8. Januar 2018
Alternative Süßungsmittel
30. Januar 2018

Gemüse auf die Stulle

Neues aus der Welt der Brotaufstriche

Immer wieder lecker – das gute alte Butterbrot und so schnell gemacht, wenn plötzlich der Hunger kommt. Mit ein paar frischen Kräutern, etwas Salz und Pfeffer ein herrlicher Genuss. Das selbstbelegte Käsebrot mit reichlich Emmentaler oder eine Scheibe frisches Roggenbrot mit ordentlich Streichwurst drauf. Auf jeden Fall ein Genuss, wenn die Qualität stimmt! Aber auch für Veganer hat die Welt der Aufstriche viel zu bieten. Hummus statt Leberwurst, pflanzliches Eiweiß aus Hanf, Lupine oder Sonnenblumenkernen statt tierisches Fett. Vielerlei Gemüsesorten wie Paprika, rote Bete, Kürbis, Aubergine und Tomate lassen sich leckeren Cremes verarbeiten. Den letzten Pfiff geben uns Gewürze aus aller Welt, die Aromen hervorheben oder an den letzten Urlaub erinnern.

Die Regale in den Supermärkten und Bioläden bieten eine schier unendliche Vielfalt. Wer aber selbst kreativ sein möchte, kann ohne großen Aufwand zu Hause seine Aufstriche selbst herstellen. Eine beliebte Basis sind über Nacht eingeweichte Mandeln, Cashew- oder Sonnenblumenkerne, die man mit Kräutern, Gewürzen und Gemüse kombiniert und püriert. Auch Hülsenfrüchte wie Kichererbsen, rote Linsen oder weiße Bohnen sind eine gute Basis.  In einem Schraubglas halten sich die „Selbstgemachten“ ungefähr 7 Tage im Kühschrank – ganz egal, ob sie schon vorher wegnascht oder nicht.

Schneller Brotaufstrich mit Kürbiskernen:

  • 200 g Frischkäse
  • ½ Becher Schmand oder Sauerrahm
  • 30 g geröstete Kürbiskerne
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 2-3 EL bestes Kürbiskernöl
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • frischer Schnittlauch oder Kresse

 

Knoblauch schälen und fein hacken. Kürbiskerne in einer trockenen Pfanne anrösten und anschließend grob hacken. In einer Schüssel Frischkäse, Schmand oder Sauerrahm glatt rühren. Knoblauch, Kürbiskerne und –öl untermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit frischem Schnittlauch oder Kresse garnieren.

Schmeckt auch prima zu frisch gekochten Pellkartoffeln, geräuchertem Fisch und Gemüsesticks.

 

0